Wertvolle Aromaöle

Wenn ich massiere, dann nutze ich gerne die Kraft der Aromaöle. Für mich ist eine Massage erst richtig entspannend, wenn auch der Geist entspannen kann.

Was macht ein Aromaöl wertvoll?

Die Herstellung der Öle ist hier sehr wichtig. Für mich kommen keine “naturidentische” Öle in Betracht. Die Haut ist unser größtes Organ und verdient die beste Pflege. Bereits im Alltag ist unsere Haut bereits sovielen ungesunden Stoffen ausgesetzt und über die Hautbarriere gehen die Öle ins Blut über. 

Auch unsere Nase nimmt viele Gerüche auf, die nicht immer eine Wohltat sind. Daher sollte bei einer Massage sowohl der Körper, wie auch der Geist entspannen können. Das Öl wird direkt auf die Tagesform abgestimmt. Denn wenn gestern Orange noch ein Segen für die Nase war, ist es morgen vielleicht die Pelargonie oder ein Lavendel. Das Limbische System gibt uns ganz unbewußt Signale, was heute gerade gut für uns ist. Daher “erschnüffeln” wir uns den Duft, in den wir uns einhüllen möchten. Dieser Duft begleitet uns durch die Massage und wirkt auch auf unser Unterbewußtsein.

Ein gutes Öl hat seinen Preis. Hier gibt es keine Schnäppchen. Das Öl ist ein Gewinn für unseren Körper und unsere Seele. Es sollte immer ein naturreines Öl sein. Am besten in Lebensmittelqualität. Denn wir essen es indirekt, da es unsere Haut aufnimmt.

Gerne stelle ich Euch verschiedene Öle und deren Bedeutung vor.

 

Silke Collein

Silke Collein

Massagepraktikerin

Schlagworte

Neue Kommentare